Erfahrungen mit Sonnenenergie

Die IG Solar verfügt über viel Erfahrung mit der praktischen Anwendung von Sonnenenergie. Einerseits hat der Verein über 40 Mitglieder welche sich in irgendwelcher Form für Sonnenenergie interessieren. Viele von uns besitzen ein eigenes Haus mit einer Sonnenanlage, manche sind Mitarbeiter bei renommierten regionalen und nationalen Anbietern von Technologien bezüglich Sonnenenergie. Andererseits interessieren wir uns aktiv an den technologischen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen auf diesem Gebiet.

Diese Webseite versucht aus diesen Erfahrungen ein paar essentielle Aspekte hervorzuheben und vielleicht in der Anwendung von Sonnenenergie einen Leitfaden zu bieten.

Beim Thema Sonnenenergie muss man derzeit zwischen zwei Anwendungen unterscheiden.

  • Wärme aus Sonne: mit Sonnenkollektoren kann die Wärme der Sonnenstrahlung an ein Speichermedium wie Wasser oder eine andere Flüssigkeit übertragen und für die Warmwasserversorgung und evtl Heizung eingesetzt werden.
  • Photovoltaïk: mit verschiedenartigen PV-Modulen kann aus Sonnenstrahlung direkt Strom erzeugt werden.

Für eine private Anlage z.B. auf einem günstig ausgerichteten Dach eines Eigenheims wird oft eine Kombination aus beiden Technologie-Formen gewählt. Die Wärme aus Sonnenkollektoren kann über entsprechende Warmwasserspeicher direkt genutzt werden. Das ist wesentlich effizienter als PV-Strom in Kombination mit z.B. Wärmepumpen einzusetzen. Aber es gibt nur einen begrenzten Bedarf an Wärme (Heizung und Warmwasser) - alles was darüber hinaus produziert wird, ist meist sinnlose Überkapazität. PV dagegen ist mit der heutigen Technologie noch immer eine teure Angelegenheit und mangels Effizienz noch nicht sehr ertragreich.

Daher ist zur optimalen Abstimmung zwischen Strom und Wärme aus Sonne eine gründliche Planung sinnvoll. Ausgangspunkt einer individuellen Berechnung ist aber immer folgende Vorgehensweise.

  • Wie gross ist Ihr Budget für Ihr Projekt (Ordnungsgrösse ab Sfr.20'000 bis Sfr.80'000)
  • Wie gross ist der Bedarf an Warmwasser, gerechnet in Litern, für die ganze Familie - eventuell ergänzt mit einer Heizungsunterstützung? Dies lässt sich in m2 Sonnenkollektor umrechnen .
  • Wieviel Budget oder Dachfläche bleibt übrig (je nachdem was Ihnen knapp wird)? Photovoltaik ist teuer, aber mit den gegebenen Rahmenbedingungen eine langfristig lohnende Investition.

Mit diesen Informationen können Sie sich in unseren Artikeln zur Photovoltaïk und Sonnenkollektoren eine eigene Bilanz über die optimale Verteilung ziehen.